• Rettungs- und Krankentransport, sowie Ambulanzdienst
  • Personen, die wegen einer Verletzung oder einer Gesundheitsstörung Erster Hilfe bedürfen, diese zu leisten und sie unter fachgerechter Betreuung mit geeigneten Krankentransportfahrzeugen ärztlicher Versorgung zuzuführen
  • Personen, denen wegen ihres Gesundheitszustandes oder ihres körperlichen Zustandes die Benützung eines allgemeinen Verkehrsmittel nicht zumutbar ist, unter fachgerechter Betreuung mit geeigneten Krankentransportfahrzeugen von ihrer Unterkunft in eine Krankenanstalt oder in eine Arztordination oder umgekehrt von einer Krankenanstalt in eine andere zu befördern
  • Personen, die wegen ihres Gesundheitszustandes oder ihres körperlichen Zustandes Medikamente bedürfen, diese zu besorgen und den Personen zu überbringen.
  • Betreiben eines Notarzteinsatzfahrzeuges
  • Administration und Durchführung von Flugambulanzen
  • Administration und Durchführung von Hubschraubereinsätzen
  • Beistellung von Begleitärzten
  • Einsatz und Hilfe in Katastrophengebieten

Transporte ohne Transportschein

Transporte ohne Transportschein werden nach wie vor nicht kostendeckend übernommen!

Stellt ein Arzt keinen Transportschein aus, so muss die Fahrt vom Patienten zur Gänze selbst bezahlt werden.
Sogar die Fahrten mit einem Taxiunternehmen sind um ein Vielfaches günstiger! Kassen und Ärzte sind angehalten abzuwägen, welche Fahrten wirklich übernommen werden müssen. Es gibt extreme Beispiele von alten Menschen nach einer Augenoperation, die ihrem eigenen Schicksal überlassen werden. Diese Situation scheint sich weiter zu verschärfen!

Einer alleinerziehenden Mutter mit zwei Kindern stehen im Jahr nur 10 Freifahrten zu. Dabei muss die 22 jährige Melissa an einem Wochenende zweimal ins Elisabethinum und retour gefahren werden. Eine Fahrt kostet ohne Kulanz € 90. Die Freifahrten braucht sie für die Fahrten vom Heim zu den Ärzten, da sie in dieser Zeit die Arbeit nicht verlassen kann! Kostenpunkt im Jahr rund € 8.000. Wir als Europa-Ambulance haben uns dazu bereit erklärt, diese Fahrten für unsere Förderer zu übernehmen! Denn für uns steht nach wie vor ,,Der Mensch im Mittelpunkt"!